Hemsdorf - Dorfanger

Den vielen Besucher, nicht nur aus Hemsdorf, gefiel schon sehr das herbstliche Programm. Die hervorragende Akustik in unserer kleinen Dorfkirche begeisterten icht nur die Zuhörer.
Hemsdorf im April 2005. Die Schafherde mit Lämmer von Edmond Schwitzer, dessen Grundstück auf der rechten Seite zu sehen ist, auf dem Weg zum Dorfanger. Dort hinter dem Teich, war im ehemaligen Garten der Familie Zabel, ihre Weide mit saftigem Gras - heute Familie Rudolph-.
Das Wetter am 17. Mai 2021 Heute  Morgen lagen die Temperaturen bei ca. 12°C. Bei wolkenlosen Himmel, strahlte die Sonne schon ab  Die Tageshöchsttemperaturen lagen bei +18°C. Ab 10 Uhr nahm die Bewölkung zu, Sonne und Wolken wechselten   sich ab. Gegen 16:15 Uhr kam der erste größere Regenschauer.    Nach einer ¾ Stunde war wieder blauer Himmel               und Sonnenschein.  . den frühen Morgen. Der Wind kam aus westlicher Richtung , und war kaum zu spüren.
Schafe auf der Schrotestraße

Bäckerei Braumann,

in Ochtmersleben

Hemsdorf, den 14. Januar 2021
Eine Ära ging zu Ende. Bäckermeister Friedrich Braumann ist in den 1940er Jahren noch mit einen Hundegespann nach Hemsdorf gefahren und hat hier Bäckermeister Kunkel im Ort Konkurrenz gemacht. Hemsdorfer sind zum Brot holen über die Brücke nach Ochtmersleben gefahren. Ich selber mit dem Moped noch in den 70er Jahren. Seit 2016 waren wir dann wieder Stammkunden beim Bäcker Braumann in Ochtmersleben. Herr Braumann selber hat „nur noch“ für seine Stammkunden gebacken. Das meiste gab es nur auf Vorbestellung. Ein paar Blechkuchen und zu bestimmten Anlässen auch leckere Plätzchen. Auch Familie Schlüter hielt dem Bäcker bis zum Schluss die Treue. Familie Feldmann brachte sogar noch Kuchenbleche für Familienfeierlichkeiten zum abbacken nach Ochtmersleben.

Zwei Familien verstärken

die Einwohnerschaft von

Hemsdorf

Hemsdorf, den 01. März 2021
S tück für Stück wird es durch den neuen Eigentümer Rene Ludwig abgetragen. Unterstützt beim Rückbau durch die Familie und der Verwandtschaft, kann man nur noch erahnen wie es einmal aussah. Im Hintergrund die Scheune.
Rechts ein Foto vom Februar 2018
Marta und Reinhold Spieß um 1980
Marta und Reinhold Spieß am Haus, Hofseite (um 1980)
Linkes Foto Gründstück Hofseite 2021. Die Haustür ist noch drin.
Aus Hohendodeleben ziehen Marie Vetter mit ihrem Lebenspartner Sven Hetterich und den gemeinsamen Sohn Emil nach Hemsdorf. Sie haben sich für den „Turm“ auf dem ehemaligen Reackeschen Gutshof entschieden. Hier wohnte bis zu seinem plötzlich Tod Erhard Goedecke.
Die Straßenfront hat wieder Fenster. Foto vom  06.04.2021

Kontor oder auch

als

Die ganze Familie packte seit März 2021 unermüdlich zu. Aber zu aller erst mussten für die zwei Pferde, Aragon und Luci eine Bleibe hergerichtet werden.

„Turm“ bezeichnet

Ein ungewöhnlicher Anblick. Die Fenster zur Straßenseite wurden wieder geöffnet
Auch das Anwesen der Familie Bernd und Katrin Hosenthien wechselte den Besitzer. Gerda Hosenthien, was die Mutter ist, lebt schon seit längerem im Klein Wanzlebener Pflegeheim. Seit Ende August 2021 wohnen hier Alexander Glosse und seine Lebensgefährtin Frau Xenia Sadvskaja.
Willi am 16.03.2021 an der "Friedenseiche" in Hemsdorf Udo Meier an der "Friedenseiche um 1968

Enkel Willi und

Opa Udo an der

„Friedenseiche“

Willi Meier, 3 Jahre alt, am 16.März 2021 mit seinem Fahrrad an der „Friedenseiche“ in Hemsdorf.
Opa Udo, um 1960, an der Eiche in Hemsdorf.

Willkommen im

GIGA-Netz-Börde

Hemsdorf, den 14. April 2021
Die Tafel kündet von einem neuen Zeitalter. Auch für die meisten Hemsdorfer. Allerdings wird es noch einige Monate dauern bis der „Funke“ überspringt .
Techniker blasen die Glasfaser in die Leehrrohre. Foto: 16.03.2021
i mmer wieder sind Techniker im Ort und blasen die Glasfaser in die Leehrrohre. Foto: vom 16.03.2021
Erst im Oktober des Jahres 2021 werden die ersten Bewohner ans Glasfasernetz des Ortes angeschlossen.
Der Hemsdorfer Maibaum 2021.
Hemsdorf, den 01. Mai 2021

Auch im Jahr 2021

gab es wieder einen

Maibaum

Hemsdorf, den 18. Mai 2021

Es wird weitergebaut

am neuen („Langen“)

Haus

Am 29. November 2021 signalisierte die der Richtkranz die Fertigstellung des Rohbaus. Der Würfel am 08. November 2021 Das Ausmaß der Brücke lässt erahnen, dass mal richtig viel Wasser aus Richtung Quelle floss. Foto vom 01.01.2021

Die Schrotebrücke

zeigte sich am 01. Januar 20121 in einem desulatem Zustand. Schon während der letzten Ernte vermieden es die großen Fahrzeuge beladen zu überfahren. Die Schrote selbst führt an dieser Stelle schon mehrere Jahre kein Wasser.
Der östliche Rand der Brücke ist abgebrochen und verschüttet den Durchlass. Foto: 01.01.2021 Foto: 01.01.2021
Hemsdorf, den 17. Mai 2021
Noch Anfang März 2021, wurde die Schrotebrücke mittels dieser Barken aufgehübscht und als risikobehaftete Überfahrt gekennzeichnet. Hier war an eine Erneuerung noch nicht zu denken. War sie doch noch für kleinere Fahrzeuge immer noch Standhaft genug. Möglicherweise haben sich auch einige Landwirte beschwert, weil die Anfahrten zur Bewirtschaftung ihrer Felder immer länger wurde.
Blick auf die Schrotebrücke am 20. März 2021 mit Sicherungsmaßnahmen.
Die Brücke bröckelte schon mehrere Jahre und es war mittlerweile nur eine Frage des Moments, wann durch den Abriss der Kannten ein Unbedachter hier zu Schaden kommt.
Die Landwirte mussten mit großer Technik die Brücke weit umfahren. Foto: Willi Meier mit seinem John Deere auf dem Scheibenberg, 22.03.2021
Am 06. April 2021 wurde dann die Durchfahrt über den Scheibenberg gesperrt und eine neue Brücke gebaut. Wie lange die „Alte“ wohl ihre Dienste zur Verfügung gestellt hatte? Schon am 17.04.2021, konnte man auf der „Neuen“ die Schrote wieder gefahrlos überqueren. Ganz unspektakulär. Keine Blaskapelle, keine Politprominenz, keine Presse und doch fertig geworden.
Mal sehen wann die Brücke mit dem ersten Schrotewasser getauft wird. Foto: 17. April 2021
Wir wünschen beiden Familien, dass sie sich hier in Hemsdorf wohlfühlen und im Ort schnell heimisch werden.
Hemsdorf, den 19. Juni 2021

unsere

Kirche

soll

schöner werden!

Kirchenputz war angesagt in der Kirche zu Hemsdorf !
Doch es kamen bei weiten nicht soviele wie ich mir das vorgestellt hatte. Bei meinen Vorstellungen habe ich mich allerdings an die zahlreichen Besucher zum Heiligen Abend orientiert. Auch die hier Erschienenen waren sind nicht alle in der Kirchengemeinde. Dennoch ging es mit Elan ans Werk. Aufräumen, ausräumen, staubsaugen, umstellen, ausmisten, einräumen, heckeschneiden. Sich ein bisschen was erzählen und neue Ideen einbringen. Glanzpunkt war wahscheinlich das Ausrollen eines neuen Teppich. Aber auch das spätere einpassen eines Buntglasfenster, was an der bisherigen Stelle nicht so recht zur Geltung kam, wurden Vorschläge unterbreitet. Letztentlich sollte es als Oberlicht in der Durchgangstür unter der Empore eingebaut werden.
Margarethe Assel Doreen Heinemann Sigrid Ludwig Thomas Ludwig Rene' Ludwig Lukas Mai Udo Meier Henry Müller Annette Rheim Cornelia Schwarz
Den Um- und Einbau übernahmen später Thomas und Rene‘ Ludwig. Unbemerkt von allem gewusel widmete Henry Müller sich der Außenanlage rund um die Kirche. Er stutzte die Hecke und entfernte alte Zaunreste. In deren spätere Folge er auch peu a‘ peu die Zaunfelder erneuerte und mit einem Anstrich versah. Obwohl ihm Unterstützung zugesagt wurde, erledigte er diese Arbeiten in den nachfolgenden Wochen ohne Aufsehen auch nach und nach. In dem Raum der „ehemaligen“ Winterkirche über den Andachtstisch, befand sich seit Jahren ein leerer Rahmen. Auch die älteren Kirchenmitglieder konnten sich nich daran erinnern was er einmal enthielt. Ich erinnerte mich an das Altarbild * Das Abendmahl * in der Drackenstedter Kirche, die wir damals während der Kirchenradfahrt 2018 besichtigen durften. Ich erklärte mich bereit, für den noch leeren Rahmen ein solches Bild anfertigen zu lassen und einzupassen.
Die Helferinnen und Helfer Schon am 24, Oktober 2021 gab es mit dem Bläserchor Groß Rodensleben eine hörenswerte Vorstellung
Durch die zahlreichenden Besucher gab es auch immer wieder Applaus für die hörenswerten Klänge.
Auch Annette Rein, die den Chor leitet und durch das Programm führte war davon beeindruckt. Dankeschön für die kurzweilige Stunde.
Hemsdorf, den 08. Juli 2021

Trinkwasseranschluß

für den Förderverein

Henry Müller, wieder peu a‘ peu, damit beschäftigt, die noch im Herbst 2020, mit Hilfe der Fa. Stemmler, eingelassenen Wasseranschlussleitung anzuschließen. Unterstützt wird er dabei von Burghard Mai. Damit entfällt bei künftigen Feierlichkeiten, dass provisorische Schlauchverlegen.
Foto oben: vom 08.Juli 2021. Linkes Foto: vom 25.11.2020.
Hemsdorf, den 16. Juli 2021

Brand in Hemsdorf

Im Einsatzbericht der FFW Wanzleben ist zu lesen: Eine brennende Waschmaschine im Ortsteil Hemsdorf sorgte für eine Alarmierung der Feuerwehren des ersten Zuges der Stadt Wanzleben-Börde unter dem Stichwort „Brand-Gebäude“. Die Brandbekämpfung im Innenangriff wurde durch die Kräfte aus Groß Rodensleben übernommen. Kurz nach unserer Ankunft bestand somit kein weiterer Bedarf an Kräften und Mitteln, sodass wir nach Rücksprache mit dem Einsatzleiter die Rückfahrt ins 15 Kilometer entfernte Wanzleben antreten konnten. Ebenfalls im Einsatz: - FF Groß Rodensleben, - FF Klein Rodensleben, - FF Hohendodeleben
Brenzlig wird es immer zum unguünstigsten Augenblick. So war es auch als die Sirene in Hemsdorf gegen 11 Uhr die Kameraden der Freiwilligen Feuwehr zur Hilfe rief. Zu diesem Zeitpunkt waren natürlich die wenigen einsatzbereiten Kameraden weit weg von Hemsdorf auf Arbeit. Deshalb rückten die Wehren aus Gr. Rodensleben , Kl. Rodensleben und Hohendodeleben an. Glück im Unglück hatte Frau Zunker in der „Wilden Zicke“, deren Waschmaschine in Flammen aufging. Erfreulicherweise hielt sich der Schaden in Grenzen. Ich mache die Maschine nur an wenn ich zu Hause bin und das war mein Glück, sagte sie. Der Gestank des Brandes war bis auf den vorderen Weg zu riechen.
16.07.2021, Brand in Hemsdorf
Foto o.r.: schon von von der Chaussee aus war die stinkende Ruchwolke zu sehen, o.l. u. u.r.: Fahrzeuge der Wehren auf der Schrotestraße zur Unterstützung.
letzte Aktualisierung   03. Februar  2022
Diese Seite wurde am 05. Februar 2016 erstellt!

R

und um den Kirchturm geschaut,

G

eschichten,

I

nformationen

a

ktuelles oder

v

ergangenes

das Eine oder Andere

aus Hemsdorf

Dies und Das aus

Hemsdorf -Seite 10

1771 von Phillip

Spieß erbaut

zum Seitenanfang zum Seitenanfang zum Seitenanfang zum Seitenanfang ihr  befindet  EUCH  auf  Seite  10